Archiv für den Monat: Juni 2009


Internetsucht

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4 /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:“Normale Tabelle“; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-qformat:yes; mso-style-parent:““; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:10.0pt; mso-para-margin-left:0cm; line-height:115%; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:“Calibri“,“sans-serif“; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-fareast-font-family:“Times New Roman“; mso-fareast-theme-font:minor-fareast; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin;} Da halte ich heute mal den Hochschulanzeiger der Frankfurter Allgemeinen in der Hand (natürlich lese ich ihn auch, es soll ja nichts verschwendet werden), und der Artikel, der mich zum Überlegen bringt, beschäftigt sich mit dem Thema, das konservativen Kreisen den Schlaf raubt und die Gesundheit der deutschen Jugend bedroht: Internetsucht.


Sequenz 2 – Weltraumaufzug

Wenn ihr Sequenz Eins gelesen habt, so könnt ihr mit diesem Beitrag, genannt Sequenz Zwei, den Anschluss in der Reihe der Sequenzen erleben oder erlesen. Ob der Inhalt erlesen wird und möglicherweise gar erlesen ist, werden mir hoffentlich die Kommentare mitteilen. Ich lade also hiermit offiziell und mit einem breiten Grinsen, das Ohr und Ohr zu verbinden sucht, dazu ein, den Komfort der Kommentarfunktion in Anspruch zu nehmen.


Datenschutz

Bezüglich auf der Website geschalteter Werbung gilt folgendes: Es gibt sie nicht. Dafür nutze ich Google Analytics auf der Homepage, deren Datenschutzerklärungen finden sich hier.


Sequenz 1 – Am Anfang war das Durcheinander

Es handelt sich mal wieder um eine Geschichte. In dieser Geschichte ist dieser Teil „Sequenz eins“. Das Erscheinen von Sequenz zwei wird vermutlich nicht lange auf sich warten lassen, doch das mache ich von meiner Laune abhängig. Worum es geht: Toast, Mütter, Gemüse und dessen Gleichmacherei, den dunklen Lord der Sith, einen Naziführer auf koffeinierten Abwegen und die dunkle Seite des Toast. Und natürlich Nietzsche, Boris Jelzin, Fidel Castro und Jesus! In Sequenz zwei gibt es – Gerüchten zu Folge – sogar einen Weltraumaufzug. Anschnallen und weiterlesen.


Weeks, Brent – Night Angel Trilogy

Since the book that I am “reviewing” here is only available in English (as opposed to German, I don’t know about the other languages), I’ll write my text in English as well. No use recommending a book you can’t read (yet) anyways, is there?